Das sagen meine Schüler

Seit ich bei Chris Unterricht habe, hat sich mein musikalischer Horizont deutlich erweitert. Egal, was einem gerade Spass macht, ob Klassik, Jazz, Pop, Rock, Funk, und was einem sonst noch alles in der weiten Welt der Musik begegnen kann, alles ist möglich. Er hat einen unerschöpflichen Fundus an Noten und Hörbeispielen.
Wenn man mal so richtig auf dem Schlauch steht und glaubt, dass man das mit den lateinamerikanischen Rhythmen nie hinbekommt, findet Chris einen Weg. Und plötzlich denkt man in 8tel und 16tel Noten. Ich hätte nie gedacht, dass man so was kann. Manchmal gelangt man aber auch über kleine Umwege zum Ziel. Und der Spass an der Musik kommt nie zu kurz. Theorie muss nicht unbedingt sein, aber wenn man sich auch für diese Grundlagen interessiert, hat Chris viel Erfahrung damit, sie einem zu vermitteln. Bald schon haben Quintenzirkel, Tonleitern, Intervalle und Akkorde ihre angsteinflössende Wirkung verloren. Ich kann nur „Danke“ sagen für die unerschöpfliche Geduld und Energie.

 

Angela (Anwendungsentwicklerin)

 

Chris wurde mir vor etwa 10 Jahren im Saxophon-Shop empfohlen. Als Anfänger musste ich natürlich Noten lesen lernen, mein Ansatz war anfänglich furchtbar und ich flog bei den einfachsten Achtelketten aus der Kurve. Chris hat geduldig immer zugehört und korrigiert, inspiriert und mich bei Laune gehalten. Inzwischen spiele ich in einer Berliner Bigband und habe meinen Spaß. Gehe noch heute regelmäßig mit der gleichen Begeisterung zu seinem Unterricht.

 

Willi Walzig (Angestellter im Gesundheitsministerium)

 

Ende der 80er hatte ich mal angefangen Saxophon zu lernen. Nach fast zwanzig Jahren Pause habe ich mein Sax endlich mal wieder aus der Kiste genommen. Der Wille war wieder da, aber alleine reichte das nicht. Chris hat mich seit 2010 auf eine wunderschöne, spannende, immer neue Reise in die Musik und die Geheimnisse dieses tollen Instruments geführt und begleitet … Im Vordergrund steht die Neugier, Experimentierlust und Freude, diese Welt zu entdecken und sich Schritt um Schritt anzueignen. Nach dem Unterricht bin ich immer euphorisch und wieder (mit neuen Tipps und Motivation) voll geladen. Hut ab und herzlichen Dank für alles!

 

Cristina de la Vega (Geografin)

 

Als Späteinsteiger, mit 35 Jahren, war mir eine nette Atmosphäre und ein entspannter und inspirierender Lehrer besonders wichtig. Nach nun sechs Jahren Saxophonspiel (Tenor und Bariton) mit viel Band- und Workshoperfahrung kann ich sagen, den Fortschritt musste ich mir natürlich selbst erarbeiten, aber Chris hat mir alles dafür Notwendige an die Hand gegeben. Toller Unterricht, ob tonal vom Blatt oder atonal frei gejammt.

 

Daniel Koster (Soziologe)

 

Chris Gertges ist mein zweiter Saxophonlehrer, bei dem ich nun schon über 8 Jahren spiele. Ich finde seine Unterrichtsmethode großartig und die Atmosphäre sehr angenehm. Chris ist ein symphatischer, professioneller Lehrer, der meine Stärken fördert, mich motiviert und auf meine individuellen Wünsche eingeht. Die Unterrichtsstunden sind gut strukturiert und bieten eine für mich stimmige Mischung aus Tonbildung, Musiktheorie, Stücke vom Blatt lesen und Schritt für Schritt optimieren sowie Improvisation. Auch die Duos und Trios sind für mich klasse, da ich in keiner Band spiele und so trotzdem lerne, mit anderen zusammenzuspielen. Das alles macht sehr viel Spaß, vielen Dank Chris.

 

Corinna W. (Redakteurin)

 

Ich bin schon seit langer Zeit Schüler bei Chris, habe als Anfänger begonnen und spiele jetzt seit zwei Jahren in einer Bigband. Leider habe ich fast nie Zeit zu Hause zu üben, aber dank des regelmäßigen Unterrichts hat sich mein Spiel immer wieder verbessert. Chris geht perfekt auf meine Bedürfnisse ein und hat einen guten Bezug zur musikalischen Lebenswirklichkeit von mir als Schüler. Ich werde in jeder Unterrichtsstunde von Neuem motiviert und schätze seine professionelle Methode sehr.

 

Ulrich Franz (IT-Teamleiter/-Projektleiter, 51 Jahre)

 

Ich bin sehr zufrieden bei Chris, der Unterricht ist sehr professionell und effektiv. Die Übungsgestaltung ist sehr vielseitig, er startet mit einfachen Tonübungen, Noten, Texten bis hin zur Improvisation. Es macht sehr viel Spaß und ich entdecke jedes Mal wieder was Neues, es ist nie langweilig. Auf Grund seiner langjährigen Erfahrung als Musiker kann man hier definitiv sehr viel lernen. Er ist sehr geduldig und immer für einen Spaß zu haben. Ich kann Chris nur wärmstens weiterempfehlen.

 

Tine W. (Freiberuflerin)

 

Vor zwei Jahren habe ich bei Chris als Fortgeschrittener angefangen und habe durch neue Ansätze und Methoden viel und schnell von ihm gelernt. Das Tolle an Chris ist, dass er sich super auf dein Niveau, aber auch auf deine Tagesform einstellt. Er bleibt auch dann gelassen, wenn du mal nicht geübt hast und bringt dich trotzdem mit links weiter.

 

Norman Stoll

 

Ich war 4 Jahre Schüler von Chris, bis ich aus Berlin weggezogen bin und hatte eine tolle Zeit bei ihm. Chris hat es immer verstanden, mit abwechslungsreichem Unterricht meinen musikalischen Horizont zu erweitern und dafür zu sorgen, dass ich neue spannende Seiten des Saxophonspiels entdecke. Sehr motivierend fand ich die Bildung eines Trios mit zwei anderen Schülern. Neben Stücken und Improvisation war immer wieder Raum für ein persönliches Gespräch. Lieber Chris, ich danke dir für die tolle Zeit!

 

Jonas Schweiger

 

Ich nehme seit ca. 8 Jahren bei Chris Unterricht. Schon von Anfang an meiner Saxophon-Karriere war mir klar: Ich bleibe hier. Das Interessante an Chris ist zum einen seine Unterrichtsumgebung, die gleichzeitig sein Wohn-, Kreativitäts-, Sozial- und Zeitraum ist.  In dem eigentlichen Unterrichtsraum ist tatsächlich ein Indoor-Tonstudio eingebaut.  […] Zum anderen geht es bei Chris in erster Linie um ein persönliches Verhältnis zu seinen Schülern/Schülerinnen. Er versucht immer auf die Kapazität und Motivation des Schülers/der Schülerin einzugehen.  […] Ich habe nie einen unangenehmen Leistungsdruck verspürt, sondern wurde durch intensive Probestunden zu einem leidenschaftlichen Musiker. Das hört sich selbst für mich komisch an. Er ist immer flexibel und versucht, das Beste für einen zu erreichen. […] Seinen Unterricht gestaltet er stets professionell, er bereitet Duos oder auch Trios vor. Es ist eine Meisterleistung, wie er es schafft, sich von Person zu Person immer erneut 100 prozentig zu fokussieren und das zu erreichen, was in diesem Moment genau auf den Schüler/die Schülerin zugeschnitten ist. Ich erlebe Chris nicht nur als professionellen Saxophonlehrer, sondern auch als Künstler, Mentor, Freund und, für mich sehr wichtig, als Gesprächspartner über Themen vom Wetter bis hin zur Matrix, in der wir uns befinden. […] Es ist für mich eine große Freude, diesen Kommentar zu schreiben und ich kann bewusst sagen, dass das Eintreten von mir in Chris Weg, oder auch umgekehrt, eine Ergänzung ist, die auf Beiderseitigkeit beruht.

 

Lars Temme (Orthopädietechniker)

Advertisements